Zum Inhalt springen →

Richard Lippmann, wer ich bin

Ich programmiere schon seit 40 Jahren. Das ist ja eigentlich… ein Dienstjubiläum.

Richard Lippmann von vorne fotografiert.
Richard Lippmann, so sehe ich aus

Findus Internet-OPAC ist das Programm das meine größte Aufmerksamkeit erhält. Darin steckt mein ganzes Herzblut. „Der Findus“, wie wir ihn auf fränkisch nennen, ist nicht nur ein Programm, sondern hat auch ein Bild, nämlich diesen Fuchs den Sie hier sehen.

Findusfuchs als Comicfigur steht vor einem Bücherstapel
Findusfuchs als Comicfigur steht vor einem Bücherstapel

Die Anfänge von Findus reichen bis in’s Jahr 2000 und damals war er noch sehr klein und konnte fast gar nichts!

Nun, ob Findus oder Programm… er dient im Bereich öffentlicher Büchereien als „Katalog“ für Leser. Damit können Leser abfragen:

  • Welche Medien die Bücherei neu gekauft hat
  • Abfrage Leserkonto
  • Reservierungen von Bücherei
  • Likes verteilen wenn einem ein Buch gefallen hat

Und um Findus geht es hier in diesem Blog, eigentlich um einen Aspekt: die Barrierefreiheit von Findus.

Meta

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.